Bild des Spiels "Scrabble" mit einem Lego-Männchen im Vordergrund und Klon-Kriefern aus Starwars im Hintergrund

String-Klasse: Version 1.0.1

Information:
Es steht eine neue Version der Klasse zur Verfügung: String-Klasse: Version 1.1.0

Dank des Kommentars von Phate habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative zu eval() gemacht und diese in den Kommentaren zu dieser Funktion gefunden: call_user_func_array().

Mithilfe dieser Funktion habe ich nun also meine String-Klasse leicht überarbeitet. Nun ist sie sogar etwas schlanker und der Code einfacher nachzuvollziehen als zuvor. Außerdem ist sie sicherer geworden, denn eval() stellt in gewisser Art und Weise ein Sicherheitsrisiko dar. Trotzdem bin ich persönlich der Meinung, dass es durchaus seine Berechtigung hat in manchen Situationen.

Hier ist nun der Download der neuen Version: string_v101.zip

Eine Dokumentation der Klasse und unter welcher Lizenz sie steht findet ihr in meinem ersten Beitrag darüber. Daran hat sich nichts geändert.

Ich bin allerdings immer noch auf der Suche nach sinnvollen Erweiterungen der Klasse. Gern nehme ich auch abstrakte Ideen entgegen und setze diese in, von der String-Klasse abgeleiteten Klassen, um

5 Kommentare

  1. Sehr schön! Eine String-Klasse für PHP.
    Habe ich bisher zwar noch nie gebraucht, aber ich schau sie mir mal an. Eventuell habe ich danach dann Verbesserungsvorschläge für dich.

    MfG
    Simon

  2. Hoi Benni!

    Danke für deinen Kommentar! Leider ging der Backlink auf einen Artikel der noch in Bearbeitung war. Deshalb die ominöse URL Deshalb funktionierte der Pingback wohl auch nicht. Ist jetzt übrigens online … obwohl das Syntax Highlighting bei 500 Zeilen irgendwie überfordert ist, musste es vorübergehend dort rausnehmen.

    Zu deiner Klasse kann ich dir noch die Magic Methods von PHP empfehlen. Besonders __call() und __toString().

    Cheers!
    Phil

    1. Hallo Phil,

      Danke auch für deinen Kommentar und den Tipp mit den Magic Methods. Ich muss zugeben, dass ich mich damit noch nicht allzu sehr beschäftigt habe, aber das werde ich schleunigst nachholen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.