Wer ist Benni?

Schwarzweiß-Foto von Benni (Benjamin Hofmann), dem Autor dieses Blogs
Ein mittlerweilse etwas älteres Foto von mir, aber leider immer noch das Beste.

Mein bürgerlicher Name lautet Benjamin Hofmann, der Einfachheit halber nennt mich aber jeder Benni. Das darf auch jeder, bis auf ganz wenige Ausnahmen. Derzeit bin ich 28 Jahre jung, wohne in Bremen, komme ursprünglich aus Unterwössen in der Nähe des schönen Chiemsees und verdiene mein Geld als Software-Entwickler bei der infomax websolutions GmbH mit der Programmierung von (hauptsächlich) Websites.

Code-Ninja

Als Code-Ninja bezeichne ich mich erst seit kurzem. Web-Developer oder Dev-Op könnte man auch sagen, klingt aber nicht so cool. Die aus meinem Hirn stammenden Lösungen sind hochflexibel, performant und exakt an den Kundenwunsch angepasst. Auf bestimmte Technologien bin ich nicht fixiert und probiere gerne Neues aus. PHP, HTML, CSS und Javascript sind aber immer mit an Bord. Bei diesen Sprachen fühle ich mich wohl, nutze ich sie doch schon seit fast 10 Jahren nahezu täglich. Am meisten Spaß macht es verschiedene Sprachen und Vorgehensweisen miteinander zu kombinieren und in Einklang zu bringen.

Headbanger

Wer einmal bei mir im Auto mitgefahren ist oder an dem ich vorbeigerast bin weiß auch, dass ich ein Headbanger erster Klasse bin. Andererseits verraten das aber auch meine langen Haare und der oftmals viel zu lange Bart. Kommt davon wenn man zu faul ist sich zu rasieren. Aus meinen Lautsprechern ertönt meist harter Metal, ab und an aber auch mal etwas elektronische Musik. Sucht man meinen Musikgeschmack auf der Map of Metal muss man schon sehr weit nach Nord-Osten wandern um mich zu finden.

Nerd

Obendrein bin ich ein Nerd erster Klasse mit etwas mehr Sozial-Kompetenz als meine Mit-Nerds. Zwar habe ich nicht dutzende Gadgets oder bin kreidebleich, aber bevor ich aufstehe prüfe ich das Wetter auf meinem Tablet. Außerdem die aktuellen News aus der Welt der Technik. Um mit anderen Menschen vernünftig reden zu können muss ich mich sammeln und Schrödingers Katze ausnahmsweise außen vor lassen. Mehr zu mir und meinem Leben als Nerd gibt es im Artikel „Nerd for life!“ zu lesen.

Otaku

Und als ob es noch nicht genug wäre der dritten menschlichen Spezies, der Nerds, anzugehören bin ich auch noch ein Otaku. Seit meiner frühen Kindheit schaue ich fast täglich Anime. Damals noch sowas wie Pokémon, Digimon, Yu-Gi-Oh! und Dragonball. Letzteres ist übrigens immer noch cool! Seit ein paar Jahren allerdings schaue ich wöchentlich mehrere Stunden die verschiedensten Serien an (zusammengerechnet schon weit über ein Monat), ob aktuell in Japan laufende Serien oder Klassiker ist dabei egal. Der Animationsstil, die Stories, die Charaktere und vor allem die Synchronisation von japanischem Zeichentrick ist einfach zu genial als dass ich davon ablassen könnte.

Gamer

Seit ich in der ersten Klasse meinen Game Boy geschenkt bekommen habe und mich an „Kirby’s Dream Land 2“ versucht habe spiele ich nur zu gern Videospiele. Dabei habe ich alle Generationen der PlayStation selbst bespielt und warte sehnsüchtig auf eine neue Generation. Am PC spiele ich nur selten, ein Controller ist einfach um einiges bequemer. Auch online sieht man mich nur selten, ich bevorzuge immer noch die Singleplayer-Kampagnen. Kommt wohl auch daher, dass ich oft genug neue Games kaufe und daher für Multiplayer gar nicht genug Zeit hätte.

Der Benni im Netz

Natürlich bin ich auch im WorldWideWeb unterwegs. Und das 24/7. Finden kann man mich meist unter dem Username „benni3005“, der historisch bedingt an mir hängen geblieben ist. Hier aber noch eine genaue Aufführung der einzelnen Netzwerke: