Eine Zeichnung eines stilisierten Weckers auf grauem Grund.

Mehr Schlaf oder mehr Wecker?

Jeder kennt das Gefühl wenn der Wecker klingelt, man aus dem Schlaf gerissen wird und die schönen Träume im Nirvana der Gedanken verschwinden. Man öffnet die Augen einen kleinen Spalt, versucht sich im Dunkeln zu orientieren, den Störenfried zu entdecken und ihn davon abzuhalten weiterhin so einen Krach zu machen. Nur noch fünf Minuten, versprochen.

Wenn es bei diesen fünf Minuten bleibt und man dann tatsächlich aufwacht und es schafft sich aus seinem warmen Bett in die kalte unbarmherzige Welt zu begeben, die nichts übrig hat für verschlafene Morgenmuffel, hat man noch einmal Glück gehabt. Mir passiert es jedoch viel zu oft, dass aus den fünf Minuten fast eine halbe Stunde wird. Was schlussendlich dazu führt, dass ich einen Kaltstart hinlege, mich in zehn Minuten frisch mache und aus dem Haus begebe. In der Arbeit angekommen braucht es dann erst einmal einen Kaffee, um zumindest halbwegs wach zu werden.

Inzwischen habe ich auch schon die verschiedensten Dinge ausprobiert, um diesem täglichen morgendlichen Drama zu entgehen. Früher ins Bett. Mehr Wecker. Den Wecker früher stellen. Weniger schlafen. Wecker, die mich dann wecken, wenn ich in einer REM-Phase bin. Aber all das hat nichts gebracht. Das Drama geschieht jeden Morgen wieder. Das verrückteste was ich jemals getan habe in diesem Zusammenhang war, dass ich mir 8 Wecker gestellt habe, die im 3-Minuten-Takt klingeln sollten. Jedoch bin ich nach dem ersten aufgestanden, habe alle Wecker gesucht, ausgeschaltet und anschließend zwei Stunden verschlafen. War aber wenigstens ausgeschlafen und hatte keine tellergroßen Ringe unter meinen Augen.

Inzwischen habe ich mich damit abgefunden, dass dieser sich wiederholende Kaltstart in den Tag zu meinem Leben gehört. Vielleicht muss das bei einem Nerd auch so sein, denn von wachen Nerds habe ich noch nie gehört. Trotzdem wäre es schön, wenn es einmal anders laufen würde und das dann auch dauerhaft so bleibt.

Share this:

Hallo, ich heiße Benjamin Hofmann und mir gehört dieses Blog. Wenn du mehr über mich erfahren willst kannst du das auf dieser Seite tun. Ich bin natürlich auch auf Twitter, Facebook und Google+ zu finden.

One comment, add your’s.

Oh ja, ich kenn das Gefühl nur allzu gut. Am Abend fit und nicht schlafen können und in der Früh dann 5 Wecker brauchen um aus den Federn zu kommen. Ich hab auch schon alles Mögliche probiert, richtig geklappt hat bis jetzt nichts. Werd mich wohl auch damit abfinden müssen, dass ich einfach ein Morgenmuffel bin und das mein Leben lang bleiben werde =(.

Leave a comment