Darstellung eines menschliche Gesichts, wenn es den typischen Proportionen eines Anime oder Manga entsprechen würde

MyAnimeList

Web 2.0-Communities gibt es wie Sand am Meer. Das brauche ich ja wohl niemandem zu erzählen. Um hier noch etwas herauszustehen, muss man entweder eine irrwitzige Anzahl an Usern haben oder aber etwas, was nicht jeder bietet. Manche haben auch beides, wie z.B. Last.fm.

Neulich bin ich jedoch über eine interessante Community gestoßen, die quasi Last.fm für Animefans darstellt: MyAnimeList.net. Da ich ein großer Fan von japanischem Zeichentrick bin habe ich mich dort mehr oder weniger aus reinem Interesse angemeldet und finde den Service inzwischen ziemlich praktisch.

Man kann sich dort eine Anime List erstellen, in der man die serien, Filme, etc. eintragen kann, die einen interessieren, die man schon gesehen hat oder gerade anschaut. Dazu gibt es noch ein Bewertungssystem und man kann Tags verwenden. Alles hängt irgendwie miteinander zusammen, so dass man schnell neue Animes findet, die den persönlichen Geschmack treffen. Nebenbei kann man auch in den Profilen der anderen User sehen, wie stark sich der Geschmack gleicht.

Wie gesagt ist MyAnimeList wie Last.fm. Nur eben nicht auf Basis von Musik, sondern von Anime und auch Manga. Wer selbst schön langsam den Überblick über seine Sammlung verliert, wie ich, sollte eine Registrierung dort durchaus in Erwägung ziehen.

Share this:

Hallo, ich heiße Benjamin Hofmann und mir gehört dieses Blog. Wenn du mehr über mich erfahren willst kannst du das auf dieser Seite tun. Ich bin natürlich auch auf Twitter, Facebook und Google+ zu finden.

Leave a comment